Slider

[Rezension] Dark Souls - Entfesselt von Kimmy Reeve

Samstag, 28. Januar 2017

Jordan hat sich geschworen, nie wieder nach Miami zurückzukehren, doch widrige Umstände bringen sie dazu, diesen Vorsatz zu brechen. Zurück in ihrer alten Heimat begegnet sie nicht nur unweigerlich Logan, sondern ist auch gezwungen, bei dem Mann Schutz zu suchen, den sie über alles geliebt hat.
Erneut muss sie sich dem stellen, wovor sie einst weggelaufen ist, und vor allem muss sie eine Entscheidung treffen. Dabei kommen Wahrheiten ans Licht, die niemand für möglich gehalten hätte.
Hat Jordan dieses Mal den Mut zu bleiben oder wird sie wieder die Flucht antreten?
Wird es beiden gelingen, sich gegenseitig von den Fesseln ihrer Vergangenheit zu befreien oder ist alles verloren, woran sie glaubten?

Vielen Dank an den Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Das Buch ist am 27.01.2017 erschienen und ich durfte es schon ein wenig früher lesen. Es war für mich eine große Ehre und über diese Chance habe ich mich sehr gefreut. Ich hatte allerdings nicht damit gerechnet, dass mich dieses Buch emotional so fertig machen würde.

Der Leser wird gleich zu Beginn in die Geschichte geworfen und fühlt sich sofort wieder mitten drin. Es war ein nahtloser Übergang aber dennoch wurde ich gleich am Anfang überrascht. Aber ich glaube, dass es jedem so mit Band 2 geht. Ich hatte das Glück gleich mit der Reihe weiter zumachen anstatt Monate warten zu müssen. Ladies, ich kann mit euch mitfühlen und für viele war das Ende von Band 1 gemein aber Band 2 legt noch eins oben drauf.

Beide Charaktere verstehen die Welt nicht mehr und versuchen das beste aus ihrem Leben zu machen. Sie gestehen sich nicht ein, dass sie einander brauchen. Mir tat es selbst richtig weh, die beiden so zu sehen. Ich wünshte mir, dass es für die beiden eine schöne Zukunft geben kann. Aber kaum ist Jordan wieder zurück habe ich dieses Gefühl verloren. Ich war so vertieft in diese Geschichte, dass ich so mitgefiebert habe.

Die beiden können in diesem Teil aber immer noch nicht zur Ruhe kommen, denn es passieren Dinge die erst einmal geklärt werden müssen. Beide müssen ihre inneren Dimonen besiegen aber das ist für beide nicht ganz so einfach. Zum Ende hin wird es absolut spannend und mir lief ein Schaueder über den Rücken. Das Buch war so schnell gelesen und ich war sehr traurig darüber, dass es schon wieder vorbei ist.

Allerdings hat dieses Buch etwas in mir ausgelöst, dass bisher nur einmal passiert ist. Ich habe am Ende des Buches geweint. Bisher kam das bei einen ganzen Büchern nur einmal vor und das sagt schon vieles aus. Ich bin kein Mensch, der beim lesen weint aber bei dieser Geschichte konnte ich einfach nicht anders. Das Ende hat mit meinen inneren Frieden gegeben. Mein Lieblingscharakter war aber immer noch Noel. Ich liebe diesen kleinen seit dem ersten Auftritt. So ein Kind wünscht sich jeder. Auch wenn er in Band 2 zu schnell groß wird.

Danke Kimmy, dass du mich zum weinen gebracht hat und dieses Buch somit immer ein Platz in meinem Herzen hat. Mit so viel Emotionen habe ich wirklich nicht gerechnet. Deine Leser lieben dich und deine Bücher dafür. Wieder einmal hast du mich nicht enttäuscht. Ich liebe dieses Buch und ich bin unendlich traurig, dass es vorbei ist. Aber alles hat ein Ende aber es wird für immer in meinem Herzen sein.

Das Buch bekommt 5 von 5 Cookie´s.



[Rezension] Dark Souls - Verfallen von Kimmy Reeve

Freitag, 27. Januar 2017


http://amzn.to/2jc5biY

Der Kickbox-Weltmeister Logan Slater fällt seit dem Tod seiner Verlobten immer häufiger negativ in der Presse auf. Als auch noch Lügen über ihn verbreitet werden, benötigt er dringend Unterstützung. Seine Mutter leiht ihm daher eine ihrer Mitarbeiterinnen, Jordan Burrows, die sie für die Einzige hält, die ihm in dieser Angelegenheit helfen kann. Diese jedoch interessiert sich nicht für den Star des Slater-Clans, sondern will den Fall nur so schnell wie möglich hinter sich bringen, damit sie weiter ihre Flucht planen kann. Denn Jordan befindet sich privat in ihrer eigenen Hölle, der sie sich nur auf diesem Wege entziehen kann. Unverhofft findet Logan heraus, was Jordan durchlebt, und versucht, ihr aus egoistischen Gründen zu helfen, was sie aber mit aller Macht zu vermeiden versucht. Zu allem Überfluss verliebt sie sich in Logan, obwohl sie sich immer sicher war, dazu nicht mehr fähig zu sein. Sie kann sich ihm nicht entziehen, bis das eintritt, was ihre Welt komplett zum Einstürzen bringt.

Vielen Dank an die liebe Kimmy, dass ich dieses Buch lesen durfte.

Als Kimmy mich fragte ob ich den ihr Buch lesen möchte, konnte ich nicht "Nein" sagen. Mich hat es unglaublich gefreut, dass Kimmy an mich gedacht hat. Als ich mit dem Buch angefangen habe wusste ich noch nicht genau in welche Richtigung sich alles verlaufen würde. Ich lernte Stück für Stück die beiden Protagonisten kennen. Jordan war für mich eine wirklich starke Frau und ihre Gründe kann ich super verstehen. Sie handelte aus den richtigen Gründen und ich bewunderte Sie dafür wie tapfer sie ist. Logan hingegen war erst einmal ein Arschloch aber auch seine Gründe konnte ich nachvollziehen. Allerdings mochte ich ihn am Anfang nicht besonders aber das hat sich dennoch schnell wieder geändert.

Die Geschichte war einfach fantastisch. In sich war sie stimmig und es einfühlsam. Jede einzelne Seite hat mich in ihren Bann gezogen. Es war rührend und ich war so gefesselt. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen und wollte dieses Buch unbedingt beenden. Ich liebe es solche Geschichten gelesen. Die Szenen mit Noel waren mir eindeutig die liebsten weil es einfach so süß war wie Jordan mit Noel ungeht. Ich war den Tränen nahe.

Den Schreibstil von Kimmy ist einfach klasse. Es lässt sich super flüssig lesen und so möchte man immer weiter lesen. Man gerät nichts ins stocken und kommt somit in kurzer Zeit mit dem Buch ziemlich weit. Kimmy rundet mit ihrem Schreibstil die ganze Geschichte noch mehr ab. Was ich besonders schön finde ist, dass hier die Ansichten immer gewechselt werden. So kann man jeden Blickwinkel genau betrachten. So etwas liebe ich in Büchern immer besonders.

Im Laufe der Geschichte lernen wir Logan und Jordan besser kennen und auch wenn Jordan Logan am Anfang nicht besonders gut leiden kann, umso mehr mag sie ihn am Ende doch. Eine wundervolle Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen. Nicht jeder hat es einfach im Leben un Jordan weiß das nur zugut. Kaum zu glauben wie sie das durch stehen konnte. Das Ende hat mich dann aber doch schon geschockt und ich bin gespannt wie die Geschichte in Band 2 weiter geht.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der eine tiefsinnige Geschichte sucht die nicht vorhersehbar, spannend und ein wenig romantisch ist. Ihr werdet bei diesem Buch nicht enttäuscht sein. Ich jedenfalls war hin und weg von dieser Geschichte und freue mich nun auf Band 2.

Das Buch bekommt von mit 5 von 5 Cookie´s



[Rezension] In Gedanken ein Steinadler von Anika Lorenz

Montag, 23. Januar 2017

http://amzn.to/2kgsYOC
Nachdem Emma etwas getan hat, das sie nie für möglich gehalten hätte, fällt sie in ein tiefes Loch aus Trauer und Angst. Immer häufiger sucht sie Zuflucht in ihrer Tiergestalt und merkt dabei nicht, dass sie kurz davorsteht, nicht nur sich selbst in den Tieren zu verlieren, sondern auch Nate. Denn mit dem Auftauchen der schönen Wölfin Ava scheint es, als hätte er seine Seelenpartnerin gefunden und Emmas Rivalin setzt alles daran, Nates Herz für sich zu gewinnen. Doch ein gemeinsames Ziel macht sie zu Verbündeten: Sie wollen sich an den Jägern rächen, die ihnen so viel genommen haben…






Vielen Dank an den Verlag, dass ich dieses Buch lesen durfte. Ich verfolge diese Reihe von Anfang an und freue mich immer auf den nächsten Band. Diesmal habe ich das Buch mit der lieben Andrea von Bücher - Seiten zu anderen Welten gelesen. Ich habe mich sehr auf dieses Buddyreading gefreut.

Wir haben uns vorgenommen immer 4 Kapitel zu lesen. Das hat wirklich super geklappt auch wenn ich immer schneller war als Andrea :D

Nach Band 2 war ich ja bereits ziemlich geschockt gewesen und so konnte ich es kaum erwarten weiter zu lesen. Ich wurde mit Fragen und Fragen zurückgelassen und ich glaube Emma ging es auch so. Am Anfang von Band 3 tatt mir Emma wirklich leid. Sie hat einen schweren Verlust mitgemacht und war somit kaum wieder zuerkennen. Ich konnte das gut verstehen und Anika hat dafür gesorgt, dass wir mit Emma wirklich mitfühlen konnte. Anika hat mich mit der Szene aus Band 2 selbst zum weinen gebracht.

Als aber ein neuer Schüler auftaucht, den nur Emma trainieren kann bessert sich die Lage. Ich wusste nicht so richtig, was ich von diesem Neuankömmling halten soll :D Er wirkte wirklich etwas komisch. Aber auch das legte er später wieder ab und so wurde er mir etwas sympatischer. Auch die anderen Charaktere wurden mir weiterhin sympatischer. Anika hat einfach einen fantastischen Schreibstil, sodass man einfach in diese Welt gezogen wurde. Keiner kommt so schnell aus dieser Reihe wieder raus.

Was mir an diesem Band etwas gefehlt hat war die Knutscherei und etwas mehr Spannung. Der Anfang war wirklich gut und auch nachvollziehbar. In der Mitte wurde es endlich spannend aber dann zum Schluss wurde das hier etwas ausgelassen. Dafür haben wir mit Emma ein anderes Abenteuer gestartet und durften auch hier die neuen Charaktere besser kennengelernen. Aber das mit der Knutscherei hat mir wirklich gefehlt.

Wenn ich bei der Reihe bis hierhin ein Fazit ziehen müsste kann ich euch sagen, dass mich diese Reihe einfach nur begeistert. Ich liebe Gestaltenwandler und wir haben bis hierher bereits so viel mit Emma erlebt und durchmachen müssen, dass ich einfach nicht möchte das diese Reihe jemals aufhört. Ich wünsche mir sehr für die Autorin, dass die Reihe als Print veröffentlicht wird. Ich drücke ihr die Daumen. 

Das Buch verlässt uns wieder mit neuen Fragen und ich will wissen wie es weiter geht. Ich kann es kaum noch erwarten aber Band 4 erscheint ja zum Glück auch bald. Sodass wir nicht mehr lange warten müssen. <3 Danke Anika für diese wundervolle Reihe <3

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Cookie´s

[Rezension] Spinnenfieber von Jennifer Estep

Montag, 9. Januar 2017

http://amzn.to/2i6dUmg
Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann.

Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar :)

Ich habe mich sehr gefreut zu erfahren wie es weiter geht. Ich habe ja vor ein paar Tagen Spinnenjagt beendet und konnte sofort weiterlesen. Schon beim Ende von Band 3 habe ich gemerkt das Band 4 ziemlich spannend wird. Und wie meine Vermutung war geht es in Band 4 wieder richtig zur Sache.

Gin jagt den Männern von Mab Monroe hinterher und setzt ein Zeichen. Sie möchte Mab ein für alle Mal stürtzen. Genau das macht dieses Buch so spannend, den Mab lässt das nicht einfach auf sich sitzen und setzt jemanden auf "Die Spinne" an. Sie hat zwar immer noch keine Ahnung das unsere liebe Gin "Die Spinne" ist aber sie ist sich sicher "Die Spinne" zu töten für das was sie getan hat.

Gin muss um ihr Leben kämpfen und hat es in diesem Band nicht wirklich einfach. Ich mag an ihr, dass Sie sich für ihre Freunde opfert und etwas gutes in ihr schlummert. Und auch ihre Beziehung zu Owen entwickelt sich und zum ersten Mal ist Gin glücklich. Ich finde diese Geschichte wirklich toll und in ihr steckt auch viel mehr Gefühl.

Man entdeckt nicht nur Gin´s inneren weichen Kern sondern in diesem Buch sprüht es nur so vor Spannung. Ich konnte einfach nicht aufhören dieses Buch zu lesen. Ich freue mich schon die Reihe weiterhin zu lesen und ich liebe es wie Gin mich mit auf ihre Reise nimmt. Ich bin gespannt wie es mit ihr weitergeht, denn zum Ende hin kann man sich nicht viel aus Band 5 zusammenreimen.

Zum Schluss wird noch ein großes Geheimniss gelüftet und ich bin aufgeregt wie es damit in der Reihe weitergeht. Ich will unbedingt wissen wie sich alles noch so entwickelt.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Cookie´s




[Rezension] Spinnenjagd von Jennifer Estep

Samstag, 7. Januar 2017

http://amzn.to/2jf7rl6
Als Auftragskillerin hat "die Spinne" Gin Blanco schon vielen Menschen das Licht ausgeblasen. Jetzt ist sie im vorzeitigen Ruhestand - wobei sie guten Freunden gerne noch den ein oder anderen Gefallen tut. Doch niemals wird sie ihren Frieden finden, solange Mab Monroe noch lebt, die gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, die mit ihrer Feuermagie Gins Familie ermordete. Glücklicherweise steht ihr der absolut unwiderstehliche Owen Grayson bei ihrem Rachefeldzug zur Seite ...

Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.

Ich habe mich sehr auf den 3. Band der Reihe gefreut. Ich wollte wissen, wie es mir Gin und ihren Freunden weiter geht. Das Cover finde ich einfach wieder klasse und wenn man den Umschlag aufklappt ist wieder ein wunderbares Bild zu sehen. Ich finde es immer wieder schön und die BIlder sind so passend.

Gin hat wieder einmal nichts zutun außer ihr Restaurante zu leiten. Ich finde es am Anfang wieder etwas schade, dass so viele Wiederholungen drin sind, die einen daran erinnern was in den Bänden davor passiert ist. Ich habe die Bücher alle kurz nach einander gelesen und daher finde ich das etwas nervig. Für jemanden, der viel Zeit dazwischen hat finde ich es wieder eine tolle Auffrischung aber zu mir hat es nicht ganz so gepasst.

Gin hat dies einmal einen Auftrag, den sie nicht wegen dem Geld angenommen hat. Sie will einer Freundin helfen und es wird nichts unbedingt einfach für sie. Auch Finn ist wieder dabei und stattet sie mit Informationen aus. Sie bezeichnet sich selber als Robin Hood in diesem Buch. Ich finde der Titel ist perfekt für sie auch wenn sie es selber nicht denkt. Aber eine Person taucht auf, die es Gin nicht unbedingt einfacher macht. Wer das genau sein wird, werde ich nicht verraten.

Gin hat in diesem Band ganz schön zutun und am Ende fängt es gerade richtig an. Das Ende macht es erst so richtig spannend. Bis Band 3 haben wir Gin richtig kennengelernt und ab Band 4 geht alles so richtig los. Warum, werdet ihr erfahren sobald ihr das Buch lest. Ich kann es euch nur empfehlen es zu lesen, denn nach diesem Ende könnt ihr es nicht mehr erwarten weiter zulesen.

Wieder ein Band voller Spannung und ein männlicher Charakter fehlt auch nicht. Es geht wieder heiß her. Das Buch hat eine perfekte Kombination, die meinen Geschmack immer wieder auf neue trifft. Gin´s Abenteuer werden immer besser uns interessanter. Alles hängt irgendwie zusammen. 

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Cookie´s auch wenn ich die Wiederholungen am Anfang nervig fand. Das ist halt Ansichtssache.


[Rezension] Snowfyre - Elfe aus Eis von Amy Erin Thyndal

Dienstag, 3. Januar 2017

http://amzn.to/2hyPhyn
Schnee, Frost und Eis – das ist die Welt der gefühlskalten Winterelfe Fyre. Schon lange hat sie die Wärme sowohl aus den Korridoren des Winterhofes als auch aus ihrem Herzen verbannt. Doch nun ist sie gezwungen, die nächsten Wochen am Hof des Sommerkönigs zu verbringen und in dessen unerträglicher Hitze den Frühling herbeizuführen. Und das auch noch mit Ciel, dem Prinzen des Sommerhofes, der es einst geschafft hat, ihr Herz zum Schmelzen zu bringen. Aber das wird ihm dieses Mal nicht gelingen. Dieses Mal wird sie ihr Herz vor den Verbrennungen schützen, die er hinterlassen hat…

Vielen Dank an den Verlag für das rezensionsexemplar.

Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut gerade weil das Cover so wunderschön ist. Der Verlag kann so wunderschöe Cover zaubern. Einfach traumhaft.

Am Anfang war ich noch wirklich begeistert von dem Buch. Ich mochte Fyre sofort, weil sie auch nicht die typische Protagonistin war. Sie ist wahrhaftig der Winter. So kühl und kalt, dass sie keinen wirklich mehr an sich ran lässt. Ciel war der einzige, der etwas in ihr bewegen konnte aber irgendetwas ist damals passiert, was ihm diese Möglichkeit verwehrte. Ciel war für mich ein Charakter, von dem ich mir nicht wirklich eine Meinung bilde konnte. Die Kapitel haben zwischen verschiedenen Sichtweisen gewechselt, was ich immer sehr mochte.
Luna war ebenfalls eine Person, mit der ich garnichts anfangen konnte. Ich wusste am Anfang nicht, welche Aufgabe sie in dem Buch hatte und das macht es schwerer an sie heran zu kommen.

Aber eines machte es mir in dem Buch erst recht schwer. Trotz der Bechriebungen konnte ich mir die Welt nicht vorstellen. Alles spielt in unserer normalen Welt aber die Elfen leben in ihrem Palast verborgen. Dennoch können sie ohne Probleme in die Stadt fahren. Den Palast kann man angeblich nicht sehen aber ein Taxi findet trotzdem dorthin. Das ergibt für mich einfach keinen Sinn. Ich konnte mir diese Welt einfach nicht vorstellen. Es waren noch mehr solche Kleinigkeiten die es mir einfach unmöglich gemacht haben, die Welt so zu sehen.

Die Idee an sich war wirklich schön und hat mich auch begeistern können aber die Welt hat meinen Lesefluss einfach krass gestört. So sehr ich Fyre und die Geschichte auch mochte, muss ich hier leider einige Punkte abziehen. Auch wenn andere mit den Charakteren nicht klar kamen und die Welt mochten, kann ich euch nur empfehlen das Buch selber zu lesen. Macht euch ein eigenes Bild von dem Buch.

Das Buch bekommt 3 von 5 Cookie´s


CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan