[Rezension] Obsidian - Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout


INHALT

Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem kleinen neuen Wohnort kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat. 

PERSÖNLICHE MEINUNG

 Da nun auch schon bald Band 4 der Lux-Reihe erscheint und diese Bücher mehr als nur gehypt wurden, dachte ich mir damals "Jetzt kaufst du dir den 1. Band auch endlich mal" Das Buch stand alle unangerührt in meinem Bücherregal. Ich wollte es einfach nicht anfangen mit lesen. Da ich nun aber meine SUB abbauen möchte, habe ich es mir dann doch endlich mal gekrallt. Eigentlich bin ich nicht so für gehypte Bücher, weil man dann schnell enttäuscht wird. Aber dennoch habe ich mich getraut. 
Ich finde das Cover erst einmal total schön. Es ist wirklich traumhaft geworden und verrät nicht zu viel vom Inhalt des Buches. Aber es strahlt eine gewisse anziehungskraft aus. Vielleicht war es auch der Grund, warum ich es letzt endlich doch gekauft habe. Aber wer geht nicht auch manchmal nach dem Cover.

Ich habe mich vorher kaum mit der Lux-Reihe beschäftigt, wusste daher auch nicht genau was mich erwartet. Ich habe das Buch vor ungefähr 2 Tagen angefangen und habe es heute beendet. Am Anfang fande ich das ganze etwas befremdlich. Ich mag ja eigentlich Bücher, indenen es schon am Anfang spannend wird aber bei Obsidian sollte ich damit noch ein wenig warten. Klar man merkte, dass sich Katy und Deamon ziemlich oft in den Haaren hatten und sie sich nicht wirklich leiden konnten aber das zog sich dann doch etwas. Dee mochte ich von Anfang an. Jemand der absolute lebenslust austrahlt. Klar wollte ich unbedingt wissen, was das Geheimnis der beiden Zwillinge, Dee und Deamon, war. Das war auch der Grund warum ich das Buch so verschlungen habe. Aber irgendwie hat mir der "Biss" im Buch gefehlt.

Ich war ungefähr bei der Hälfte des Buches, als Katy endlich hinter dieses Geheimnis gekommen ist. Aber das war bis dahin auch das einzigste Spannende. Dann fande ich das Geheimnis doch etwas, wie soll ich sagen, merkwürdig. Ich finde es war ein Geheimnis was ich noch in keinem Buch gelesen habe. Ich konnte mich aber noch nicht so richtig mit anfreunden. Ich war einfach skeptisch. 

Am Ende wurde es mit der Spannung dann etwas besser aber so richtig hat es mich nicht befriedigt. Ich war einfach nicht gesättigt genug. Dafür, dass dieses Buch so gehypt wurde hätte ich mehr erwartet. Auf den letzten paar Seitenm kam es mir eher so vor als muss die Autorin noch einen "Knaller" bringen, die alle Leser wieder glücklicher macht aber dazu bringt auch Band 2 zu lesen. Aber irgendwie fand ich es lieblos geschrieben, weil da hätte man in Band 1 mehr draus machen können. Aber es kann auch sein, dass es in Band 2 näher beleuchtet wird. Jeder der die Reihe gelesen hat, wird vielleicht wissen wovon ich rede.

Fazit ist einfach das mich das Buch nich so umgehauen hat und ich jetzt nicht in die nächste Buchhandlung rennen muss um mir Band 2 zu kaufen. Aus den oben genannten Gründen, bekommt das Buch nur 3 von 5 Cookie´s von mir. Jeder der das Buch liebt, kann dies auch gerne tun aber wir müssen nicht alle den gleichen Geschmack haben.



Kommentare