[Rezension] Im Bann der Nacht von Alexandra Ivy

Heute hat mal die liebe Bella eine Rezension verfasst. Sie hilft mir wirklich gut auf meiner Facebookseite mit <3

INHALT

Dunkel, Spannend, Magisch - die Erfolgsserie geht weiter!
Vampir Cezar ist es gewohnt, sich zu nehmen, was ihm gefällt. als er Anna Randal begegnet, zögert er nicht lange - und bezahlt teuer für diese eine leidenschaftliche Nacht. Zweihundert Jahre lang lassen ihn die Orakel, die mächtigen Herrscher der Dämonenwelt, für seine tat büßen, den anna ist auserwählt, eine der ihren zu werden. Als eine fremde Macht der schönen Juristin nach dem Leben trachtet, wird Cezar zu ihrem Beschützer bestimmt. Doch Anna ist fest entschlossen, eher zu sterben, als Cezar noch einmal zu trauen...

PERSÖNLICHE MEINUNG
Leider habe ich es beim Kauf des Buches nicht bemerkt und mir den vierten Band der Serie gekauft. Das Buch ist, obwohk mir die vorgeschichte fehlt, gut nachzuvolziehen.
Am anfang tat ich mir schwer den gesprächen zu folgen, da für mich der schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig war.
Doch nach ca. zwei bis drei Kapiteln bin ich auch mit dem schreibstil zurecht gekommen.
Von dem Buch gefesselt war ich glaub ich erst am dem sechsten Kapitel. Zu anfang ist einfach noch keine wirkliche spannung da.
Das Buch bewahrt eine interessante Geschichte und es war auch schön sie zu lesen doch leider reizt mich das Buch nicht um die Serie weiter zu verfolgen. 
Es gibt kein problem bei dem Buch, es als einzelgeschichte anzusehen.
Alles notwendige zu der Geschichte von Cezer und Anna erfährt man direkt aus dem Buch.
Es war ein nettes Buch für zwischendurch aber nichts das ich weiter verfolgen werde.
Ich gebe 3 von 5 möglichen Cookies

Kommentare