Slider

[Projekt] Gedanken eines Bücherwurms #3

Sonntag, 5. April 2015

Guten Morgen meine lieben Bücherwürmer,

Ich wünsche euch einen wundervollen Ostersonntag und hoffe euch hat der Osterhase auch etwas gebracht. Da ich Freitag nicht dazu kam möchte ich heute einen weiteren Teil meines Projektes posten. :)

Abschied nehmen

Wie ich auf diesen Titel gekommen bin? Tja, das ist ganz einfach. Momentan bin ich in so einer Situation wo ich nach fast 3 Jahren zu vielen Personen abschied nehmen muss. Das heißt nicht, dass ich sie nicht wieder sehe aber nicht mehr so oft und nicht mehr jeden Tag. 

In unserem Leben müssen wir zu vielen Menschen "Lebe wohl" sagen. Das kann aus ganz vielen Gründen passieren. Aber man erinnert sich nicht nur an die schlechten Zeiten, die man zusammen hatte sondern auch an die guten Zeiten. All das hat man zusammen erlebt und auch durchgestanden. Aber sowas kommt nunmal überall vor. 

Auch müssen wir zu Menschen "Lebe wohl" sagen, die nicht freiwillig gegangen sind sondern einfach weil die Zeit dazu reif war. Man kann sie Zeit nicht aufhalten aber man kann das schönste aus ihr machen. Man kann auch aus schlechten Dingen, das schönste der Welt machen. Das heißt nicht, dass das jeder muss. Jeder Mensch geht mit Abschied anders um.

Egal ob Freunde, Familie, Kollegen, Liebe oder bekannte sich von uns verabschieden sie bleiben immer in unserer Erinnerung. Erinnerung ist das einzige was uns bis zu unserem Tod bleiben wird. Ich erinner mich gerne an die schönen Zeiten, die ich mit vielen Menschen in meinem Leben schon hatte. Warum auch nicht?

Ich hoffe einfach viele Menschen wiedersehen zu können, die ich bald nicht mehr so oft sehen werde. Klar, es gab gute und schlechte Tage wo man am liebsten niemanden sehen möchte aber am Ende gewinnen immer die guten Zeiten in unserem Leben. 


Und damit wünsche ich euch einen schönen Sonntag. Bis heute Abend zur Buchvorstellung ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan