Slider

[Rezension] Selection von Kiera Cass

Montag, 30. März 2015

Hallo meine lieben Bücherwürmer,

Ich habe gestern Selection von Kiera Cass beendet und möchte euch natürlich daran teilhaben lassen. Viel spaß beim Lesen :)

INHALT

Die Chance ihres Lebens? 35 perfekte Mädchen - und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist es die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

PERSÖNLICHE MEINUNG

Das Buch lag lange auf meinen SUB. Damals als ich es gekauft habe, steckte ich mitten im Liebeskummer, da liest man doch nicht eine Liebesschnulze :D. Das passt einfach nicht. Aber seit ungefähr einem Jahr habe ich es nicht geschafft das Buch zu lesen. Naja mich hat dann vor kurzem eine Freundin motiviert es zu lesen und ich muss sagen ich liebe es.

Ich habe die ersten Seiten bereits verschlungen und wollte schon gar nicht mehr aufhören. Es war unglaublich, dass ich dieses Buch garnicht mehr aus den Händen geben wollte. Ich würde es jetzt nicht mehr direkt als Liebesschnulze bezeichnen. Es ist eine wundervolle Geschichte, mit höhen und tiefen und man hat auch was zu lachen. Ich musste an vielen Stellen im Buch wirklich schmunzeln. 

Das Leben von America ist schon wirklich hart und man erfährt immer mehr über sie und ihre Familie. Im laufe der Geschichte merkt man das America nicht wirklich an der Krone interessiert ist und die anderen Mädchen Prinz Maxon anhimmeln. Nur sie ist da etwas anders. Die erste die Prinz Maxon alleine sehen darf und dann so eine Reaktion von ihr. Tja Prinzen muss man eben auch mal die Meinung sagen.

Ich finde es erstaunlich wie die Geschichte einem, je mehr man gelesen hat, in seinen Bann zieht. Gestern hatte ich noch die Hälfte zu lesen und habe es gestern sogar noch beendet. Ich konnte einfach nicht anders. Das ist keine gewöhnliche Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen sondern eher der Anfang einer Freundschaft die vielleicht mehr werden könnte. 

America trauert aber immernoch Aspen hinterher und ich bin wirklich gespannt wie dieses Drama weiter gehen wird. Ich kann mir dazu momentan noch eine Meinung bilden. Gefangen zwischen zwei Männern ohne zu wissen wofür sie sich entscheiden soll. 

Aber America fängt immer mehr an diesen Palast und die Leute um sich herum zu mögen. Sie findet eine Freundin namens Marleen und die beiden verstehen sich sofort gut. America erlebt also fast nur positives. Neue Erfahrungen, Unterricht und treffen mit Prinz Maxon nehmen ihren Tag ein und sie fängt an genau das zu genießen. 

Ich kann euch nur empfehlen dieses Buch zu lesen. Ich war auch echt skeptisch aber es lohnt sich auf jeden Fall. Glaubt mir ihr wollt es nicht aus der Hand legen. Ihr wollt das einfach nicht. Wie als hinge euer Leben von ab :D 

Gut das ist jetzt etwas übertrieben aber dennoch lest es. Ich wünsche euch noch einen gemütlichen Montag und hoffe die Rezi gefällt euch. Es ist immer so schwer euch nicht so viel zu verraten.

"Ich blickte einen Moment verblüfft auf meine Hand. Dann sah ich Maxon nach. Nun hatte ich tatsächlich die Ruhe, nach der ich mich den ganzen Tag gesehnt hatte."

Kommentare:

  1. Ich überlege noch, ob ich wieder bzw. noch eine Reihe beginnen soll... Aber deine Rezi liest sich wirklich gut :-) Vielen Dank dafür!
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi :) Das Buch steht schon seit Monaten auf meiner Wunschliste :) Ich finde das Cover wunderschön und die Geschichte hört sich auch ganz nach meinem Geschmack an. Nur glaube ich, dass es da wieder eine Dreiecksgeschichte gibt, was ich einfach hasse :D Aber ich glaube, ich werde es trotzdem irgendwann lesen ^^

    Viele Grüße
    books-and-art

    AntwortenLöschen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan