Sonntag, 27. November 2016

[Rezension] Spinnentanz von Jennifer Estep

http://amzn.to/2fnT7JC
Zwar hat sich die erfolgreiche Auftragsmörderin Gin Blanco offiziell zur Ruhe gesetzt, doch der Ärger reißt einfach nicht ab: Als zwei Punks versuchen, Gins Restaurant auszurauben, fallen Schüsse – doch ungewöhnlicherweise ist nicht »Die Spinne« ihr Ziel, sondern ihr Protegé Violet Fox. Gin muss herausfinden, wer hinter dem Angriff steckt und warum. Wenn sexy Detective Donovan Caine sie nur nicht ständig ablenken würde! Als dann auch noch ein anderer Mann ins Spiel kommt, wird dem Steinelementar Gin trotz ihrer Eismagie richtig heiß ...

Vielen dank an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Endlich konnte ich die Reihe weiterlesen.

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und wollte endlich wissen, wie es mit Gin weitergeht. Der erste Band hat ja doch zum Schluss ein paar Fragen offen gelassen.
Der Anfang des Buches war diesmal etwas langweiliger als bei Band 1. Gin führte nun das Pork Pit weiter und ging in "Ruhestand". So richtig schmeckte ihr das aber auch nicht. In Band 1 konnten wir gleich ins Geschehen einsteigen und Gin´s Auftrag verfolgen. Hier gingen also auch die Leser in den "Ruhestand".

Als dann das Pork Pit überfallen wird, sind wir Leser wieder voll mit dabei. Gin lässt sich dies natürlich nicht gefallen aber der Täter auch nicht. Sie wusste nicht, dass sie sich damit ein neues Problem machen würde. Auch später sollte noch keine Ruhe einkehren und so wurde versucht auf ein Mädchen im Pork Pit zu schießen. Und ab diesem Zeitpunkt hatte mich das Buch wieder gefangen.

Es wurde spannender als auf den ersten paar Seiten und wir durften Gin wieder in Aktion erleben. Tja, so ist das eben mit dem Ruhestand, denn man sehnt sich nach mehr. Auch Gin schien es richtig zu genießen. Zwar werden Fragen aus Band 1 immer noch nicht richtig beantwortet aber so bleibt es weiterhin aufregend. Auch in diesem Buch mangelt es an Spannung nicht mehr.

Nach den Attentat geht es erst einmal richtig los und wir Leser werden nicht enttäuscht. Wieder stürzt sich Gin in ein gefährliches Abenteuer und diesmal muss sie sogar mit dem Tod kämpfen. Auch der sexy Detective darf nicht fehlen und so hat er auch wieder eine ganz bestimmte Rolle im Buch. Zum Ende hin bin ich zwar mit seiner Entscheidung nicht wirklich zufrieden aber ich baue hier auf die nächsten Bände.

Auch der zweite Band war wie immer ein Erlebnis. Aktion, sexepil und das Spiel und Leben und Tod lassen dieses Buch aufblühen  und so bin ich weiterhin sehr gespannt über den Verlauf der Reihe. Wer Band 1 schon liebte wird auch ebenso Band 2 lieben.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Cookies´s





Sonntag, 20. November 2016

[Bericht] Lesung von Geneva Lee

Ich habe mich so gefreut, als die Einladung von Blanvalet Verlag kam. Geneva Lee sollte auch in Dresden eine Lesung abhalten und so habe ich natürlich nicht lange überlegt. Ich musste dorthin. Ich bin gemeinsam mit der lieben Marie-Luis Rönisch. Ich hatte bereits Band 1 und 2 der Reihe gelesen und war wirklich begeistert.

Wir haben davor noch etwas gegessen und sind dann auf direktem Weg zu Thalia. Nachdem wir noch etwas in den Büchern gestöbert haben, sind wir in das Thalia Café gegangen. Sofort wurden wir mit Sekt empfangen und ich sollte den von Marie auch noch trinken :D. Somit war ich also mit 2 Sektgläsern bewaffnet und bereit für die Lesung.




Geneva Lee und Irina von Bentheim nahmen auf der kleinen Bühne und den bequemen Sesseln platz. Irina hat Geneva ein paar Fragen gestellt und diese fü uns übersetzt. Aber auch so konnte man das English von Geneva gut verstehen. Wir erfuhren wie es zu den Büchern kam, das Geneva mit deutschen Duschen nicht so zurecht kam und sollte sie einmal nach Deutschland ziehen sie einfach die amerikanischen Duschen mitbringen :D

Der Mann von Geneva war ebenfalls dabei und die Großeltern passten auf die Kinder auf. Als die Serie "The Royals" ins Fernsehen kam, wurde Geneva sogar gratuliert, dass sie die Rechte abgeben hat :D Schon crazy aber ihre Bücher waren es leider nicht. Wir unterhielten und auch über mögliche Schauspieler die Alexander und Clara verkörpern könnten. Geneva ist so sympatisch und sobald sie anfing zu lachen, hat der ganze Raum mitgelacht. Es war eine tolle Runde.


Geneva hat sogar aus der Englischen Ausgabe vorgelesen und danach hat gleich Irina in deutsch weitergelesen. Irina har eine tolle Stimme und konnte Alexander und Clara wunderbar darstellen. Ihr zu zuhören war einfach klasse und man hatte das Gefühl das Buch selbst zu lesen aber man war tiefer im Buch versunken.

Danach haben wir unsere Bücher signieren lassen und durften noch Bilder mit Geneva machen. Als sie uns auch noch eine Krone aufgesetzt hat war der Abend perfekt. Alle haben sich wohl gefühlt und einen tollen Abend mit einer tollen Autorin verbracht.

Danach habe ich noch die liebe Andrea von Bücher - Seiten zu anderen Welten und Daniela von Buchstabenzauber kennengelernt. Wir haben uns selbst nach der Lesung noch wunderbar unterhalten und ich bin froh noch mehr Büchersüchtige in Dresden gefunden zu haben.


Der Abend war wunderschön und ich war froh zu dieser Lesung gegangen zu sein. Danke für diesen wundervollen Abend und für den Sekt :D

Freitag, 18. November 2016

[Rezension] Da kommt noch was von Phil Collins (Autobiographie)

http://amzn.to/2fwYchq
Nur drei Musiker weltweit haben als Solokünstler und mit ihrer Band jeweils über 100 Millionen Tonträger verkauft – Phil Collins ist einer von ihnen. »Another Day in Paradise«, »You Can’t Hurry Love«, »One More Night«, »Sussudio« – große Songs mit großen Geschichten. Mit »In the Air Tonight« etwa hat der Ausnahmemusiker das Ende einer seiner drei Ehen in einen zeitlosen Hit verwandelt. Überhaupt – dieses Leben! Phil Collins erzählt rückhaltlos alles: von einem Filmdreh mit den Beatles, von Sessions mit Eric Clapton, Tina Turner und Adele, von der großen Zeit mit Genesis und davon, wie er auf einer Tournee heiratet, um sich später via Fax wieder scheiden zu lassen – und Jahre darauf gänzlich im Alkohol zu ertrinken. Phänomenale Höhen wie bizarre Tiefen: In diesem Buch ruft jede Zeile: »Take a Look at Me Now!«

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das rezensionsexemplar.

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut weil ich ein großer Phil Collins Fan bin. Es wäre fast an mir vorbei gegangen, dass es eine Biographie geben wird. Aber zum glück habe ich mir die Heyne Vorschaue angesehen.

Schon der Anfang ist gut gemacht und ich wollte immer mehr über ihn erfahren. Ich wurde mit Informationen nicht enttäuscht und man erfährt wirklich sehr viel über ihn. Richtig gut fand ich es, dass es viele Bilder von ihm gibt. Im Buch sind mehrere Seiten durchgänig mit Bildern gefüllt aber auch so sind Bilder eingefügt wurden. Ich mag sowas sehr.

Eigentlich lese ich kaum eine Biographie aber diese sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man Phil Collins Fan ist. Als Fan denkt man immer man weiß viel über den Künstler den man mag aber nach dieser Biographie weiß ich viel mehr.

Ich kann euch diese Biographie nur ans Herz legen wenn ihr Phil Collins mit seinen Augen sehen wollt und wenn ihr ihn ein bisschen mehr kennenlernen wollt. Ich wusste nicht, dass er Bettnässer war und zu Weihnachten ein Schlagzeug bekommen hat. Er erzählt seine Geschichte von klein auf und ihr könnt nur dazu lernen.

Eine Biographie kann man schlecht in viele Worte fassen, da ihr sie lieber selber lesen solltet aber sein Leben in 512 Seiten zu packen ist wahrscheinlich auch nicht gerade leicht aber auf jeden FAll sehr interessant.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Cookie´s