Montag, 27. März 2017

[Rezension] The sleeping Prince - Tödlicher Fluch von Melinda Salisbury

http://amzn.to/2nmPDJK
Das Land ist in Aufruhr. Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefährlichen Schlafenden Prinzen nach vielen Jahrhunderten wieder zum Leben erweckt. Nun bringt er Krieg und Zerstörung zu den Menschen von Tregellian. Die junge Apothekerstochter Errin versucht verzweifelt, sich in diesen gefährlichen Zeiten über Wasser zu halten. Doch seit ihr Bruder Lief verschwunden ist, muss sie sich alleine um ihre kranke Mutter kümmern. Über die Runden kommt sie nur, weil sie verbotene Kräutertränke braut, die sie heimlich verkauft.

Als Soldaten sie und ihre Mutter aus ihrem Dorf vertreiben, gibt es nur einen, an den sich Errin wenden kann: den mysteriösen Silas. Ein junger Mann, der tödliche Gifte bei ihr kauft, aber nie verrät, wozu er sie verwendet. Silas verspricht, Errin zu helfen. Doch als ihr vermeintlicher Retter spurlos verschwindet, muss Errin eine Entscheidung treffen, die das Schicksal des Reiches verändern wird ...

Ich möchte mich erst einmal beim Verlag bedanken, dass ich dieses Buch zur Verfügung gestellt bekomme. Ich habe mich sehr auf diesen Band gefreut, weil mir Band 1 wirklich sehr gut gefallen hat. Ich wollte wissen wie es weiter geht und endlich war es soweit.

Ich finde das Cover wieder wunderschön und es passt so gut zu Band 1, dass beide im Regal wundervoll aussehen. Auch hier ist im inneren wieder eine Karte zu finden, so weiß man immer wo gerade die Geschichte stattfindet. Ich habe mir den Klapptext bewusst nicht durch gelesen und wusste somit nicht, dass es hier mit einer anderen Protagonistin weiter geht. Ich fand dies am Anfang etwas sehr verwirrend. Ich hatte damit nicht gerechnet. Das Buch ist in zwei Teile aufgesplittet. In Teil 1 geht es sehr stark um die Geschichte von Errin und was ihr wieder fahren ist. Diesen Part fand ich etwas langatmig und das hat mich ein wenig gestört. Es ist aber auch verständlich, weil gerade mit einer neuen Protagonistin muss viel erzählt werden. 

In Teil 2 ging es dann viel mehr zur Sache und es wurde endlich spannend.  Es taucht auch die Protagonistin aus Band 1 wieder auf und diese Entwicklung zwischen den beiden finde ich wirklich gelungen. Auch wenn ich es verwirrend finde zwei Protagonisten im zweiten Buch zusammen zuführen umso besser finde ich die Idee aber auch. So werden beide Geschichten und beide Bücher zusammengebracht. Gerade das macht es auch interessant wie es in Band 3 weiter geht. Der zweite Teil ist viel angenehmer vom lesen her, weil hier Aktion im Spiel ist. Dennoch finde ich den Schreibstil der Autorin wirklich gut aber die langatmigkeit in Teil 1 war leider nicht so schnell zu überwinden. 

Ich fand es auch sehr schön, dass die Geschichte des schlafenden Prinzen am Anfang noch einmal erzählt wurde, sodass der Leser sich wieder daran errinern konnte. Eine Bewertung fällt mir hier wirklich schwer, weil ich Teil 2 sehr gelungen finde aber Teil 1 leider etwas hinterher hing. Die Geschichte von Errin ist daran nicht einmal Schuld aber die Zeit in der sie erzählt wird ist zu lang. 

Deswegen gebe ich dem Buch 4 von 5 Sterne, da mir dennoch viel an der Geschichte gefallen hat und ich unbedingt wissen muss wie es in Band 3 weiter geht. Ich bin sehr gespannt und hoffe auf eine geniale Fortsetzung.


Sonntag, 5. März 2017

[Rezension] Snow White Lines von Kim Valentine (Band 1)

http://amzn.to/2m7MFGA
Um nicht in der elterlichen Apotheke zu versauern, packt die 20-Jährige Hailey Norris ihre Kamera und macht sich auf den Weg nach New York, um als Fotografin durchzustarten. Doch New Yorks Pflaster ist härter, als Hailey vermutet hatte und schon bald droht ihr Traum zu zerplatzen. Ein letzter Job könnte ihre Rettung bedeuten, denn sie soll den Teenie-Star Jayden Payne fotografieren.
Dumm nur, dass dieser sie, ohne sie jemals gesehen zu haben, als Idiotin bezeichnet. Noch dümmer ist allerdings, dass Hailey ziemlich schlagfertig kontert.
Doch trotz ihres verbalen Ausrutschers bietet Jayden Hailey den Job als seine persönliche Fotografin an. Ihrem Traum nahe, ergreift sie die Chance und begleitet Jayden während seiner Tournee, wo sie hinter die Fassade des schillernden Teenager-Idols blicken kann und mehr Abgründe entdeckt, als sie je vermutet hätte.

Vielen Dank an den Verlag, dass mir dieses Buch zur Verfügung gestellt wurde. Ich habe mich sehr darüber gefreut und war mega gespannt auf die Geschichte. Der Klapptext hat viel versprochen und meinen Geschmack ziemlich gut getroffen.

Ich habe dieses Buch gestern angefangen und heute beendet. Das spricht schon einmal sehr für dieses Buch. Das Cover ist wirklich traumhaft und ich finde es wirklich super schön. Aber wie viel steckt hinter dem tollen Cover und dem ansprechenden Klapptext?

Ziemlich schnell wurde Hailey bei Jayden angestellt und hat somit die Möglichkeit bekommen etwas auch ihrer Karriere zu machen. Für mich ging es etwas schnell aber darüber konnte ich hinwegsehen, den die Einstellung von Hailey gefiel mir sehr gut. Sie hatte schon zu beginn einen sympatischen Eindruck gemacht und Jayden gleich mal gesagt was sie von ihm hält. Sie hat kein Blat vor den Mund genommen nur weil er ein Superstar ist. Damit hatte sie mich überzeugt und ich mochte sie auch im Verlauf des Buches super gerne. Als Leser finde ich es wichtig eine Bindung zu den Potagonisten aufzubauen. Layden ist leider nicht ganz so gut weggekommen. Er ist hochnäßig, stinkreich und lässt dies alle spüren. Das etwas hinter dieser Fassade steckt würde man nie vermuten.

Ich finde diese Umsetzung wirklich sehr gut gelungen wie der Leser auf die Tournee mitgenommen wird und so auch viel erfährt was im Hintergrund passiert. Hailey hat es nicht ganz einfach und gerade das finde ich ziemlich gut. Die Protagonisten sollten es nicht zu leicht haben. Davon kann Hailey nun wirklich nicht sprechen. Jayden hingegen lässt es sich gut gehen und feiert bis er nicht mehr kann.

Ich fand es sehr interessant wie sich die Beziehung zwischen Hailey und Jayden entwickelt. Auch wenn sie nichts füreinander empfinden merkt man stark, dass Hailey nicht einfach zusehen kann wie Jayden zu grunde geht. Sie versucht ihn auch der Scheiße zu holen. Auch den anderen Charakteren entgeht das nicht aber die einen interessieren sich mehr dafür, andere wiederrum garnicht.

Zum Ende hin wird die Beziehung zwischen den beiden auf eine andere Ebene gebracht und diesen Übergang finde ich sehr schön gestaltet. Die Autorin hat hier wirklich eine schöne Lösung gefunden. Auch wenn das Buch mit einem Cliffhänger endet ist dieses Buch einfach fantastisch.Es handelt von Themen, bei denen man nicht wegsehen sollte sondern etwas dagegen tun sollte.

Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der es mir möglich gemacht hat dieses Buch so schnell zu lesen. Es hat mir wirklich gefehlt von einem Buch so gefangen genommen zu werden. Ich freue mich richtig auf Band 2 und wie die Geschichte von Hailey und Jayden seinen Lauf nimmt.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Cookie´s





Dienstag, 28. Februar 2017

[Rezension] Als ich dich suchte von Lauren Oliver

 Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.
Danke an den Verlag für die Bereitstellung des Buches. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut. Wie bei jedem Buch :D

Ich wollte mir diesen Schatz für Ende Februar aufheben und damit meinen Lesemonat Februar beenden. Das ich allerdings so lange gebraucht habe finde ich etwas traurig. Das hatte allerings nichts mit dem Buch zutun sondern das ich einfach nicht zum lesen gekommen bin. Aber dennoch hat es meinen Februar abgeschlossen und ich bin ein wenig sprachlos.

Das Cover ist wirklich wunderschön und ich könnte ich stundenland anstarren. Besonders schön finde ich hierbei die Farben und die Schriftart. Ebenso hat mich die Geschichte von zwei Schwestern angesprochen. Dara und Nick sind so unterschiedlich und dennoch hatten sie eine wundervolle Kindheit zusammen. Erinnerungen und Abenteuer prägen die beiden Schwestern und macht sie unzertrennlich. Bis zu dem Unfall an dem sich alles ändern sollte.

Nick ist für mich eine Protagonistin, der man anmerkt wie schwer der Unfall ihr zusetzt. Sie versucht wieder eine Bindung zu ihrer Schwester aufzubauen. Dara hingegen versucht weiterhin Taff zu sein allerdings steckt hinter dem harten Kern ein weicher. Diesen lässt sie allerdings nicht so raus. Ich finde es besonders schön, dass man zwischen "Vorher" und "Nachher" ebenso zwischen Nick und Dara springt. So erfahren wir wie die Beziehung zwischen den Schwestern früher war und wie sie heute ist.

Weiterhin gibt es in diesem Buch noch eine tolle Nebengeschichte den ein kleines Mädchen verschwindet und so deckt Nick eine Machenschaft auf und erfährt was mit ihrer Schwester noch passiert ist. Ich fand das Buch wirklich äußert interessant und wollte mehr über die beiden Schwestern erfahren. Gerade das Ende hat mich allerdings geschockt, weil ich das nicht erwartet hätte. Es gab einige Stellen im Buch, in denen ich das niemals vermutet habe. Aber genauso soll es sein.

Zwei Schwestern, die mich mit ihrer Geschichte fasziniert haben und mir gezeigt haben, dass sich durch einen Augenblick alles ändern kann. Die Vergangenheit kann man nicht ändern aber die Zukunft neu gestalten. Man sollte jeden Augenblick genießen.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Cookie´s